Welcome to Shanghai

New York ist einer unserer absoluten Inspirationsorte und auch Location für den Launch der neuen DEDON Kollektionen.

DEDON at the Interior Design Days 2018

Abend in der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten. Gefeiert wurde mit Geschäftspartnern, Kunden und Freunden. Und - unseren neuen Kollektionen TIBBO, DEAN und BRIXX.

Freude teilen! Wir haben allen Grund zu feiern. Unsere Kollektionen TIBBO von Edward Barber & Jay Osgerby, DEAN von Jean-Marie Massaud und BRIXX von Lorenza Bozzoli, wurden mit dem renommierten ICONIC Award 2017 für Formgebung ausgezeichnet.

Ein schöner Start in das neue Jahr und ein guter Grund die Auszeichnung in unserem Showroom in der 3rd Avenue, New York zu feiern.

Vielseitig und facettenreich wie New York. Sie wurden gemeinsam mit internationalen Designern Edward Barber & Jay Osgerby, Jean-Marie Massaud und Lorenza Bozzoli entwickelt und das alleine ist Grund zu feiern.

Auszeit und ausatmen von der pulsierenden Stadt im ersten Full Service Luxus Resort im immer angesagten Meatpacking District.

Das Highlight des GANSEVOORT Hotels: Der 360° Blick von der Dachterrasse der PLUNGE Bar und ein Cocktail – oder auch mehr – in den Stühlen und Sofas der DEDON SLIM LINE Kollektion, Blick über den Hudson River. Always on top!

Erst im Herbst 2016 eröffnete Tom Colicchios Restaurant FOWLER & WELLS und ist bereits jetzt eine der spannenden Adressen für Genussfreunde. Nicht nur die Küche überzeugt, auch die Location. Der ehemalige Temple Court von 1890 fasziniert mit einem Atrium über alle neun Stockwerke des Hauses.

Innendesigner Martin Brudnizki, der schon das Hotel THE BEEKMANN gestaltete, hat auch im Restaurant des Starkochs viel Feingefühl bewiesen, um die historische Architektur des Gebäudes wiederzubeleben. Ein Ort der Inspiration für Gaumen und Sinne.

Der Brite Mark Leckey verbindet in seinen Videos, Installationen und Soundskulpturen Elemente der Jugend- und Subkultur in England. Er gilt als einer der wichtigsten Referenzfiguren für junge Künstler.

Sein aktueller Fokus liegt auf dem radikalen Effekt von digitaler Technologie auf die Gesellschaft und Kunst. Im MUSEUM OF MODERN ART zeigt er seine Werke noch bis zum 5. März.